Malcom W. P. Strandberg

photo

Physikprofessor, Emeritus

Massachusetts Institute of Technology
Cambridge, Massachusetts 02139

Dr. Malcom W. P. Strandberg, Physikprofessor Emeritus, am ‘Massachusetts Institute of Technology (MIT)’, ist eine anerkannte Autorität in Mikrowellenphysik, und in Physik der biologischen Systeme.

Er wurde geboren am 9. März 1919 in Box Elder --- 48 19N, 11OW---, Montana. Dr. Strandberg erhielt sein Bakelaureat summa cum laude vom Harvard College in 1941, und seinen Doktortitel am MIT im Januar 1948. Von 1941 bis 1945 war er am M.I.T. Radiation Laboratory angestellt, und nahm and der Entwicklung des Mikrowellen-Radar teil. Dr. Strandberg brachte das Jahr zwischen November 1942 und September 1943 in Gt. Malvern, England, als Gastforscher zu und arbeitete an Radar-Abwehr Massnahmen für die Royal Air Force. In 1945 wurde er Forschungsassistent in Physik, dann Assistenzprofessor bis 1953, Titularprofessor bis 1960 und schliesslich ordentlicher Professor.

Er leitete eine Forschungsgruppe in Mikrowellenspektroskopie und Festkörperphysik im Research Laboratory of Electronics am M.I.T.; er hat in diesem Feld viele Publikationen verfasst, unter Anderem auch ein Buch mit dem Titel "Microwave Spectroscopy" welches in 1954 veröffentlicht wurde und von dem in 1956 ein russische Übersetzung erschien. Seit 1965 ist auch die Physik der biologischen Systeme Gegenstand seiner Forschungstätigkeit, und auch in diesem Gebiet ist er Autor vieler Beiträge.

Dr. Strandberg wurde Fellow of the American Physical Society in 1957, Mitglied der American Academy of Arts and Sciences in 1957, Mitglied der American Association for the Advancement of Science in 1959, und gehört seit 1959 dem Institute of Radio Engineers an (jetzt Institute of Electrical and Electronic Engineers genannt ). Er ist Honorary Active Member of the New York Academy of Arts and Sciences seit 1957. In 1940 wurdeer in das Phi Beta Kappa Alpha Chapter of Massachusetts at Harvard College gewählt, und in 1948, ins Sigma Xi of M.I.T.

Er diente als Gastwissenschafter im Auftrag des American Institute of Physics in 1957-59, und in 1963-64. Er war "Fulbright Lecturer" and der Universität Grenoble im Jahre 1961-62. Er war Mitglied des "National Academy of Sciences Panels Advisory to the National Bureau of Standards, Panel 90-91-92" von 1964 bis 1967, and Mitglied des leitenden Ausschusses des Elternrates, an der Universität Syracuse, von 1962 bis 1966. Für das Frühlingssemester 1970 wurde er zum NATO Professor an der Universität Palermo ernannt. Im Herbst desselben Jahres wirkte er als Gastprofessor an der Universität Genf.

Dr. Strandberg hat oft als Ratgeber in industriellen und staatlichen Laboratorien gedient. Er besitzt 10 Patente, in denen er auch als der Erfinder genannt ist.

Dr. Strandberg war mit Harriet Elisabeth, geborene Bennett verheiratet und ist jetzt verwitwet. Aus seiner Ehe stammen die Kinder Josiah R. W., Susan A. Berrospe, Elisabeth G. Stith, und Malcom B. Dr Strandberg lebt in Cambridge, Massachusetts.


Links (Auf Englisch)


MWPS-Home Page: Oberseite ...
Candlelight Lunch ...
MWPS-Publikationen ...
Teilweise Liste MWPS von Vorträgen ...
MWPS Patentiert ...
Erzählende Biographie ...
MediaEinzelteile ...
Aktuelle Aktivitäten MWPS ...
MWPS 1937 KT MIT oder...
Analoge Arithmetik oder...

Zahl von Abfragen zu dieser Seite:

Beachten Sie bitte, daß dieser Kostenzähler häufig zurückgesetzt wird.


Last revised on 18-10-1999. Email: M.W.P. Strandberg